Filmtipps / LänderInfo

Hier finden Sie Filme und Informationen zu den Herkunftsländern und den Fluchtwegen der jungen Menschen, die bei uns Asyl suchen.

Was bewegt Menschen zur Flucht? Kurzfilme: Kinder berichten – Zuflucht gesucht

Bilder: Flüchtlinge im eigenen Land (April 2016)

Filmtipps von der Medienzentrale Bayern zu den Themen Menschenrechte – Toleranz – Demokratie (November 2016)

 

Informationen über die Herkunftsländer der Flüchtlinge

ecoi.net ist ein Informationssystem des Österreichischen Roten Kreuzes, das öffentlich zugängliche Ländernformationen sammelt, strukturiert und verarbeitet. Es macht allen am Asylverfahren beteiligten Parteien qualitativ hochwertige und aktuelle Informationen zugänglich. Man kann dort über jedes Land recherchieren.

 

Syrien

Die letzten Männer von Aleppo„, ein sehr bewegender Film über die Weißhelme, die in Aleppo nach den Bombenangriffen Menschen aus den zerstörten Häusern retten. Schaut euch mal die Webseite an.

Syrian Archive“ eine website auf englisch und arabisch zur Dokumentation der Kriegsverbrechen in Syrien, erstellt von Menschenrechtsaktivisten.

Überwachung in Syrien: Assads „elektronische Armee“ (06.01.2017)

Die Fakten zum Krieg in Syrien (spiegel-online)

Hunger als Waffe

Die gestohlene Kindheit

Drei Brüder auf der Flucht: „Jeder Meter ist ein Kampf“ – Protokoll einer lebensgefährlichen Reise

Syrien – Nachrichten und Themen (Tagesschau)

Palmyra – Nachrichten und Themen (Tagesschau)

IS – Nachrichten und Themen (Tagesschau)

So gefährdet ist das Weltkulturerbe

spiegel-online: So funktioniert der „Islamische Staat“ (IS)

 

Mali

Timbuktu
Filmplakat

Film: „Timbuktu“
Ein Film über das Leben in Mali, über das Leben in einem Land, in das islamistische Terroristen eingedrungen sind. Ein Film über den Versuch der Menschen, dem Terror zu trotzen. Lachen, Musik und Zigaretten sind verboten, Scheingerichte fällen grausame Urteile. Nichts ist mehr wie es war.
Ein Film über alle Menschen, die unter islamistischem Terror leiden – in Mali, Nigeria, Syrien und Afghanistan, den Herkunftsländern unserer Asylbewerber.

Hier sehen Sie den Trailer und weitere Ausschnitte aus dem Film und Interviews mit dem Regisseur.
Und heute? Mühsamer Wiederaufbau in Timbuktu. Und: Timbuktus kulturelles Erbe.

Weltspiegel-Reportage aus Timbuktu: Hoffnung in der alten Wüstenstadt (April 2016)

Welterbezerstörung als Kriegsverbrechen (März 2016)

Deutsche Welle: Dokumentarfilm Monuments Men of Timbuktu (englisch)

Mali – Kein Ende von Scharia und Terror

Blog: Informationen zu Mali

Video: Mali – Drehscheibe für afrikanische Flüchtlinge

Flüchtlinge aus Mali: Europa oder Tod

Sahara salaam
Klick zum Trailer!

Film: Sahara Salaam – Auf der Achse des Lächelns

„Mit seinem Cinemamobile, einem Laster, der sich in ein fahrbares Open-Air-Kino verwandeln lässt, war Wolf Gaudlitz in Afrika unterwegs. Mit ihm schaukelte Gaudlitz zwischen Algerien und Burkina Faso durch die Unendlichkeit. (…) Immer mit dabei: die Kamera, die sich am Spiel der Sanddünen berauscht, mit Tuareg-Mädchen flirtet, durch die Gassen verbotener Städte streift, das Wunder einer Rettung festhält, nachdem der Laster mit defektem Anlasser im Nirgendwo liegen blieb, zahllose Momente und Episoden protokolliert, die Gaudlitz in diesen Jahren widerfuhren. „Sahara Salaam“ heißt das magische Wüstenpoem, das aus diesem Füllhorn entstanden ist: ein verrückter, betörender, unausschöpfbarer Film.“  (Kino Utopia)

Film: Mali Blues – ein wunderschöner Film über Musiker aus Mali und das Leben in Mali.

 

Afghanistan

Afghanistan

Afghanistan ist nicht sicher!
Das Auswärtige Amt hat seine Reisewarnungen für Afghanistan seit dem 22.05.2017 weiter verschärft:

„Bombenanschläge, bewaffnete Überfälle und Entführungen gehören seit Jahren in allen Teilen von Afghanistan zum Angriffsspektrum der regierungsfeindlichen Kräfte. Sie richten sich auch gegen die Verbündeten der afghanischen Regierung, darunter Deutschland, und deren Staatsangehörige. So fanden auch in den letzten Monaten mehrere schwere Anschläge mit zahlreichen Opfern statt, darunter ein Anschlag auf eine Nicht-Regierungsorganisation, dem eine deutsche Staatsangehörige zum Opfer fiel. Das deutsche Generalkonsulat in Masar-e-Scharif, im Norden Afghanistans, wurde bei einem Angriff im November 2016 weitgehend zerstört. Dieser Anschlag kostete mindestens sechs Afghanen das Leben, über 120 Menschen im Umfeld des Generalkonsulats wurden verletzt. …
Vor Reisen nach Afghanistan wird gewarnt. … Wer dennoch reist, muss sich der Gefährdung durch terroristisch oder kriminell motivierte Gewaltakte einschließlich Entführungen bewusst sein. … Für zwingend notwendige Reisen nach Afghanistan gilt: Der Aufenthalt in weiten Teilen des Landes bleibt gefährlich. Jeder längerfristige Aufenthalt ist mit zusätzlichen Risiken behaftet.“

Auf der Seite des Bayerischen Flüchtlingsrates findet ihr alle Informationen über die geplanten Proteste, über die Lage in Afghanistan und wie ihr von Abschiebung bedrohten Menschen helfen könnt.

Positionspapier von Amnesty International zu Abschiebungen nach Afghanistan

Bericht zur Situation der Rückkehrer nach Afghanistan.

Gesichter Asiens – Unbekanntes Afghanistan

Afghanisches Tagebuch

Asylmagazin 02/2016: Afghanistan – Gründe der Flucht und Sorgen jugendlicher Rückkehrer

After Return – Documenting the experiences of young people forcibly removed to Afghanistan (April 2016)

film leaving greeceDer Dokumentarfilm „Leaving Greece“ von Anna Brass und Hamun Tanin berichtet über drei Jugendliche, die auf ihrer Flucht aus Afghanistan in Griechenland gestrandet sind. Jahrelang versuchen sie, weiterzukommen und scheitern immer wieder. Anna Brass hat Hossein, Reza und Kaka über 2 Jahre lang begleitet und einen eindrucksvollen Film über das Leben der 3 jungen Männer gedreht.

Senegal

Rückkehrer in den Senegal: Weltspiegel-Reportage: Gefrustet zurück in die Heimat

Eritrea

DW-Reportage: Unterwegs in einem Land, aus dem viele nur weg wollen (April 2016)

Weltspiegel-Reportage vom 28.03.2015: Auf Spurensuche im „Nordkorea Afrikas“

Vom Volk, gegen das Volk – Zwangssteuer für Exileritreer

Nigeria

Reportage: Nigerias gestohlene Kinder

Jesiden

Wer sich über das Schicksal der Jesiden informieren möchte, findet auf der Webseite des Vereins Háwar viele Informationen.

 

Wege der Flüchtlinge nach Europa

Flüchtlinge in Libyen: Sklaven-Video löst Empörung aus (24.11.2017)

Flüchtlinge in Melilla: Vom Stacheldrahtzaun abgeschreckt (12.11.2015)

Multimedia-Dossier: Die Flucht auf der Balkan-Route

Flucht – Woher, Warum, Wohin? (aus: fluter – Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung)

Multimedia-Dossier: Das Geschäft mit Hoffnung und Verzweiflung

Flüchtlinge in Westafrika – Tote im Sandmeer

Das Ende einer Flucht in Libyen – im Abschiebelager

Dossier: Flucht nach Europa

Woher die Flüchtlinge kommen

Tagesschau Reportagen: Der Traum vom Leben in Europa

ARD Weltspiegel: Der tödliche Zaun von Melilla

Bilder: Verzweifelte Flucht über den Grenzzaun von Melilla

Das Leben in Europa

Neuland
Klick zum Trailer!

Neuland“ – Anna Thommen hat einen Film in der Schweiz über 2 junge Menschen, die einen Integrationskurs für Jugendliche besuchen, gedreht. Der Film ist sehr interessant: Er zeigt genau die gleichen Probleme und Schwierigkeiten, die die jugendlichen Flüchtlinge hier erleben.

„Von Afghanistan bis Pakistan mit dem Auto, zu Fuß durch die Türkei, mit einem einfachen Schlauchboot übers Meer nach Italien. Die Odyssee des 19-jährigen Ehsanullah endet nach einem Jahr in Basel. Die 21-jährige Albanerin Nazlije kommt nach dem Tod der Mutter zu ihrem Vater in die Schweiz. Ehsanullah und Nazlije treffen sich in Basel in der Integrationsklasse von Herrn Zingg. Während der zweijährigen Schulzeit begeben sie sich hier auf einen ungewissen Weg in eine hoffentlich bessere Zukunft – in einem für sie unbekannten Land mit einer fremden Sprache und Kultur. Bei Herrn Zingg in Basel werden sie respektiert und finden ein neues Leben. Aber wird es einen Platz in der Schweiz und in der dortigen Gesellschaft für sie geben?“ (Kino Utopia)

Auf euch hat hier niemand gewartet (Teil 1+2)“

Ein Film über ein schulisches Integrationsprojekt für junge Asylbewerber in der Schweiz mit dem Ziel, junge Fachkräfte für die Hotels und Gaststätten zu gewinnen. Sehr streng, aber sehr interessant!

Kino Happy Welcome
Klick zum Trailer

HAPPY WELCOME
von Walter Steffen

„Eine Bestandsaufnahme unserer Willkommenskultur und ein Roadmovie mit CLOWNS OHNE GRENZEN durch Deutschland zu acht Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge. Die Medizin der vier Clowns sind Humor, Mitmenschlichkeit, Lebensfreude und Liebe. Damit zeigen sie den Kindern aus Syrien, Somalia, Eritrea und vielen mehr, aber auch den Erwachsenen oft ein Licht am Ende des Tunnels und bringen Heilung für die Seele.“ (Kino Utopia)

Ein sehr schöner Film über Menschen,
die auf unkonventionelle Art etwas für Flüchtlinge tun. 🙂

Hier könnt ihr mehr über das Projekt erfahren:
www.happywelcome.de

Advertisements

Ein Gedanke zu “Filmtipps / LänderInfo

  1. Zum Film Timbuktu: Den sollten sich mal die Entscheider im Bamf anschauen, die würden keinen Menschen in so ein Land zurück schicken.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s