Über uns

Wir sind Menschen unterschiedlichen Alters, die Zeit schenken und asylsuchende Menschen unterstützen wollen.
Wir gehen mit Respekt und Achtung auf die Menschen zu, und wir erwarten, dass sie uns und unser Leben auch respektieren und achten.
Wir begleiten Menschen, die vor Gewalt und Terror geflüchtet sind und die bei uns Schutz suchen.
Wir sind Menschen, denen die Würde des Menschen am Herzen liegt.

plitwitzer seen
Foto: Raithel
Im Grunde sind es immer die
Verbindungen mit Menschen,
die dem Leben seinen Wert geben.

Friedrich Wilhelm von Humboldt

Viele Asylbewerber sind in kleinen Wohneinheiten in Wasserburg und Umgebung untergebracht, und wir begleiten sie auf ihrem Weg in der (zunächst) fremden Kultur. Es gibt auch eine große Gemeinschaftsunterkunft, und wir bieten für die Bewohner verschiedene Aktivitäten an, an denen sie je nach Interesse teilnehmen können.

Vielen Dank an alle, die uns dabei unterstützen!
Wenn Sie helfen wollen, dann können Sie sich bei uns über das Kontaktformular melden. Wir informieren Sie gern persönlich, wo und wie Sie helfen können.
Welche Hilfe heißt Willkommen? Schauen Sie sich diese Filme an, in denen Geflüchtete erzählen, wie es ihnen mit der Hilfe der Ehrenamtlichen geht.

Was machen wir? Was können Sie machen?

Haushalt

Die asylsuchenden Menschen wohnen in Wohngemeinschaften zusammen und müssen sich selbst versorgen. Sie müssen sich orientieren: Was können wir hier essen? Wo finden wir Lebensmittel, die wir kennen? Wie kochen wir? Wer räumt auf? Was heißt „Mülltrennung“? Wie funktionieren all die Geräte im Haushalt? Wie kann man energiesparend lüften? …
Woher bekommen wir günstige Kleidung? Ein Besuch im Rotkreuz-Laden ist ein Anfang.

Internet / Handys

Die Flüchtlinge wollen sich informieren über Deutschland und über ihre Heimat. Sie wollen in Kontakt bleiben mit den Menschen, die sie kennen. Sie brauchen ein funktionierendes Internet in der Wohnung und Handys für persönliche Kontakte.
Insbesondere für die großen Unterkünfte ist es schwierig wlan zu organisieren. Vielleicht kann der Verein „Refugees Welcome“ weiterhelfen, der die Helferkreise dabei unterstützt, kostenlose Internetzugänge für Flüchtlingsunterkünfte aufzubauen.

Freizeit

Was kann man in Wasserburg machen? Was ist nicht teuer und macht Spaß? Mal ein Turnier der Basketballdamen besuchen, mal ins Badria oder im Sommer in einem See baden gehen, spazieren, ein Konzert besuchen, einen Ausflug machen, Fußball oder Basketball spielen …

Deutsch lernen

Es gibt an der Volkshochschule (vhs) in Wasserburg viele Deutschkurse für Asylbewerber, die aber oft ausgebucht sind. Um Wartezeiten bis zum nächsten Kursbeginn zu überbrücken, bieten wir ehrenamtliche Deutschkurse in den Unterkünften an. Einige Menschen lernen hier ganz neu lesen und schreiben und brauchen dafür individuelle Unterstützung. Wichtige Tipps für Ehrenamtliche zum Deutschunterricht findet ihr auf der Seite „Informationen„.

Interkulturelles Lernen

Wir begegnen Menschen mit Respekt und Achtung. Gleichzeitig erwarten wir, dass die asylsuchenden Menschen unsere Werte achten und verstehen. Wir sprechen miteinander darüber, was uns wichtig ist, wie wir die Dinge sehen. Vieles, was uns selbstverständlich erscheint, braucht eine Erklärung. Wir sprechen miteinander und lernen dabei auch die andere Kultur kennen. Das bereichert beide Seiten.
Der refugee guide erklärt sehr gut in vielen Sprachen unsere Kultur und Werte. Schaut’s euch mal an! Die Broschüre fasst gut in Worte, was für einen respektvollen und friedlichen Umgang miteinander in Deutschland von Bedeutung ist.

Übersetzungshilfe

Die asylsuchenden Menschen sprechen verschiedene Sprachen und es ist nicht immer leicht, alles zu erklären und zu verstehen. Wenn Sie französisch, englisch, italienisch, paschtu, dari, arabisch oder eine andere interessante Sprache sprechen und übersetzen können, dann könnten Sie damit helfen.
Ebenso brauchen die Flüchtlinge Begleitung und Übersetzungshilfe beim Rechtsanwalt.

Umgang mit Behörden

Die Bescheide der Ausländerbehörde oder des BaMF werden ohne Übersetzung zugestellt, und die Fristen für einen Einspruch sind nur sehr kurz. Deshalb ist es wichtig, dass Asylsuchende Vertrauenspersonen haben, denen sie diese Briefe jederzeit zeigen können und die dann mit ihnen aktiv werden.
Gerade am Anfang ist es auch sinnvoll, die jungen Menschen zum Landratsamt zu begleiten.
Das Asylrecht ist kompliziert und die Flüchtlinge brauchen Hilfe eines Rechtsanwalts. Auch dafür brauchen sie Unterstützung! Eine Liste mit Anwälten, die auf Asylrecht spezialisiert sind, können Sie über unser Kontaktformular anfordern.
Es wäre schön, wenn wir noch 1 bis 2 Rechtsanwälte in Wasserburg oder Umgebung finden würden, die sich gern ins Asylrecht einarbeiten möchten und für ein geringes Honorar arbeiten würden.

Fahrdienste

Manchmal sind auch Fahrdienste nötig, z.B. zum Arzt oder zu Behörden.

Arztbesuche

Für Asylbewerber wird generell nur Akutbehandlung gewährt. Die Asylbewerber brauchen dazu zunächst einen Arztschein vom Landratsamt, der jedes Quartal erneuert werden muss. Ab 01.04.2016 schickt das LRA diese Arztscheine direkt an die Gemeinden, wo sie abgeholt werden können. In Wasserburg gibt es sie ab dann im Bürgerbüro.
Mit diesem Arztschein können Asylbewerber zum Arzt gehen und die Behandlung wird dann über das Landratsamt abgerechnet. Der Arztschein gilt immer nur für den Hausarzt.
Für die Überweisung zu einem Facharzt muss zunächst ein Arztschein für den Hausarzt abgeholt werden, dann dort eine Überweisung ausgestellt werden, dann die Überweisung mit dem ersten Arztschein an das Landratsamt geschickt werden und dann bekommt man einen Arztschein für den Facharzt.
Dafür brauchen die jungen Menschen Hilfe und oft auch für den Besuch beim Arzt.
Im Internet gibt es einen kostenlosen Medizindolmetscher für viele Sprachen.
Zu den Behandlungsleistungen, die Asylbewerber erhalten, könnt ihr hier einen Beitrag der Kassenärztlichen Vereinigung lesen.
Viele Informationen zum Arztbesuch findet ihr bei flüchtlingshelfer.info als PDF-Dateien zum Herunterladen in verschiedenen Sprachen.

Sachspenden

In den Wohnungen ist oft nicht alles vorhanden, was die asylsuchenden Menschen brauchen. Wir schreiben auf diesem Blog, was aktuell benötigt wird.
Bitte liefern Sie keine Sachspenden unaufgefordert ab! Wir haben keine Möglichkeit, diese zu lagern.
Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie etwas haben, was benötigt wird!
Wenn Sie Kleidung spenden möchten, dann geben Sie diese bitte direkt im BRK Kleiderladen in Wasserburg (Im Hag 13) ab. Sie können das jederzeit während der Öffnungszeiten machen. Die Asylsuchenden bekommen die Erstausstattung kostenlos und bezahlen dann für jeden Einkauf ermäßigte Preise, so wie Sozialhilfeempfänger.

Geldspenden

Die evangelische Kirche hat ein Spendenkonto für die Flüchtlinge aus aller Welt eingerichtet. Wir können damit bei Anwalts- oder Arztkosten helfen oder die Menschen in individuellen Notlagen unterstützen.

Evang.-Luth. Pfarramt
Stichwort: Patenprojekt Asyl
Konto: DE17 7115 2680 0000 0025 35
Sparkasse Wasserburg

Unterstützung bei der Arbeitssuche

Wir helfen den jungen Menschen, Arbeitgeber zu finden, die sie ins Berufsleben integrieren und anlernen. Wir unterstützen die Arbeitgeber beim Ausfüllen der nötigen Anträge und bleiben mit ihnen in Kontakt, um Fragen zu klären und den Prozess zu begleiten.
Auf unserer Seite Informationen findet ihr mehr zum Thema Arbeit und Berufsanerkennung.

Zur Inspiration

Integration von Flüchtlingen – Gute Ideen aus ganz Deutschland

Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie helfen können! Wir suchen weiterhin Menschen, die ab und zu etwas machen möchten, z.B. etwas besorgen, jemanden begleiten, etwas transportieren, etwas installieren, …
Schreiben Sie uns einfach eine kurze Email, wenn Sie etwas mit einbringen können und möchten!

Wenn Sie helfen wollen, fragen Sie zunächst die jungen Menschen:
Was wollt ihr? Was fehlt euch? Was braucht ihr wirklich?
Und dann: Was kann ich geben? Wo endet meine Kompetenz?
Und: Was kann ich von euch lernen?

Jeder ist Ausländer, fast überall! (Volksmund)

Ein Gedanke zu “Über uns

  1. Liebe Helfer,

    ich arbeite als Erzieherin in der AE am Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck in der offenen Kindergruppe. Eine nigerianische Mutter und ihr 3-jähriger Sohn George haben morgen ihren Transfer nach Wasserburg. Die Beiden sind mir und meiner Kollegin ans Herz gewachsen und so freut es mich sehr, dass Sie in Wasserburg diese großartige Organisation haben.
    Eben haben wir uns verabschiedet und wir haben versprochen einen Ausflug nach Wasserburg zu unternehmen.

    Herzliche Grüße und weiterhin viel Kraft und Inspiration bei Ihrer unschätbar wichtigen Tätigkeit!

    Christine Dietzinger

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s