Bitte unterzeichnen und teilen

Petition an Bundesaußenminister Heiko Maas von weAct:

Beenden Sie das Sterben im Mittelmeer –
Seenotrettung ist kein Verbrechen!

zeit.de: „Ohne die Lifeline wären wir jetzt tot“

zeit.de: Libyen: „Es gibt dort keine Menschlichkeit“

zeit.de: Seenotrettung – „Wir werden sie niemals zurück in diese Hölle bringen“

AZ-Interview mit Claus Peter Reisch, Lifeline-Kapitän: „Flüchtlinge werden auf dem Meer entsorgt“

Neuigkeiten zur Petition von Ruben Neugebauer:

Liebe Unterzeichner*innen,

ich bin begeistert von Eurer Unterstützung – wir sind schon mehr als 200.000! So viele Menschen unterstützen aktuell die Petition an Außenminister Heiko Maas und fordern ein Ende der inhumanen Flüchtlingspolitik, die Menschen im Mittelmeer ertrinken lässt. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei Euch bedanken!

Leider gibt es aber auch schlechte Nachrichten: Das Sterben im Mittelmeer geht jeden Tag weiter. Unsere Rettungsschiffe und das Flugzeug sind startklar, aber sie dürfen weiterhin niemanden aus Seenot retten. Und der deutsche Außenminister Heiko Maas? Schweigt dazu. Bislang will Heiko Maas uns nicht mal treffen, damit wir ihm die Unterschriften übergeben und aus erster Hand zur Lage im Mittelmeer berichten können. Deshalb brauchen wir jetzt eure Unterstützung!

Unser Rettungsschiff, die Sea-Watch 3, liegt weiter im Hafen an der Kette. Dass Malta und Italien ihre Häfen für zivile Rettungsschiffe schließen, liegt auch an der deutschen Politik: Würden Deutschland und andere Europäer den Ländern am Mittelmeer zusagen, Gerettete aufzunehmen, anstatt sich weiter abzuschotten, wäre Rettung wieder möglich.

Bitte schaut euch das Video an, in dem Sea-Watch Einsatzleiterin Sandra Hammamy aus dem Hafen von Valetta berichtet, wie es aktuell vor Ort aussieht. Und fordert von Außenminister Maas, die Flüchtlingspolitik nicht länger denjenigen zu überlassen, die Europa zur Festung machen und Menschen “zur Abschreckung” ertrinken lassen wollen.

Helft mit, dass Außenminister Maas unser Video sieht und gegen das Sterben aktiv wird! Teilt dazu den Link zum Video in den Kommentaren seiner Facebook-Seite. Das geht am einfachsten so:

1. Kopiert diesen Link zum Video: https://youtu.be/ROYQiyLvRp8

2. Ruft die Facebook-Seite von Heiko Maas auf: https://www.facebook.com/heiko.maas.98/

3. Postet den kopierten Video-Link als Kommentar unter irgendeinen der Posts auf seiner Facebook-Seite. Gerne auch zusammen mit einem persönlichen Statement, in dem ihr ihn zum Handeln auffordert.

Wer keinen Facebook-Account hat, kann Minister Maas das Video auch per Twitter an @HeikoMaas twittern.
Vielen Dank für Euer Engagement – gemeinsam machen wir weiter!

Herzliche Grüße,
Ruben

PS: Auch auf der Straße sind wir weiter aktiv gegen das Sterben im Mittelmeer. Viele Demo-Termine in ganz Deutschland findet Ihr hier: https://seebruecke.org

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s