Alle Beiträge von Julia

Aktuelles

Entscheidungs- und Rückführungszentren

CDU/CSU haben beschlossen, bundesweit Entscheidungs- und Rückführungszentren nach bayrischem Vorbild einzurichten. In Bayern sind das bisher die „Transitzentren“ in Ingolstadt, Regensburg und Deggendorf. Ankommende Asylbewerber sollen hier bis zu 2 Jahre leben, bis über ihr Asylverfahren entschieden ist – mit sehr eingeschränktem Zugang zu ehrenamtlichen Helfern, Anwälten und Bildungsmöglichkeiten.

Am 23.10.2017 von 18 Uhr bis 21 Uhr
gibt es vom Bayerischen Flüchtlingsrat
einen Info- und Vernetzungsabend zu den bayerischen Transitzentren
im Bellevue di Monaco, Müllerstraße 2, 80469 München.

Themen: Welche Geflüchteten betrifft es? Wie laufen Versorgung und Asylverfahren ab? Was ist die Kritik? Und wie können sich Ehrenamtliche besser vernetzen und zu diesem Thema aktiv werden?

In diesem Brief, den ihr an Verantwortliche in der Politik weiterleiten könnt, werden die Absichten und Konsequenzen dieser neuen Politik ausführlich dargestellt.

Arbeitsverbote
Gebührenbescheide für die Unterkunftskosten

Petra Haubner von der Rechtsanwaltskanzlei Haubner und Schank hat in einem ausführlichen Schreiben zusammengefasst, wie man mit den Gebührenbescheiden für die Unterkunftsgebühren umgehen kann und wann sie rechtswidrig sind.

Veranstaltungen
  • Vom Evangelischen Bildungswerk gibt es in den nächsten Wochen eine sehr interessante Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche. Hier findet ihr das Programm.

  • Veranstaltung der Caritas Asylsozialarbeit Rosenheim:

Caritas

Welt Sicht – Weit Sicht
Miteinander eine Welt gestalten

Die Caritas Rosenheim hat ab Ende Oktober eine bunte Veranstaltungsreihe mit Vorträgen und Workshops für alle Interessierten. Vielleicht könnt ihr eine Veranstaltung gemeinsam mit Geflüchteten besuchen? Hier findet ihr das vielseitige Programm.

  • Veranstaltung der Grünen:

HEADER_Einladung_Teilhabe+als+Menschenrecht

Hier bekommt ihr genauere Informationen zur Veranstaltung und könnt euch anmelden.

 

 

Advertisements

Gesucht

Wir suchen zur Weitergabe

  • ein Bett mit 1,40m Breite
  • und einen gut erhaltenen sauberen Teppich 3 x 4m.

Bitte meldet euch im evangelischen Pfarramt (Tel.: 8690) oder über das Kontaktformular.
Vielen Dank für eure Unterstützung!

Und noch eine interessante Information zum Erwerb des Führerscheins:

„Um eine Fahrerlaubnis beantragen und um die Fahrprüfung ablegen zu können ist es notwendig einen Identitätsnachweis zu erbringen.
Neu ist nun, dass auch eine Aufenthaltsgestattung mit Lichtbild eines Asylbewerbers im laufenden Asylverfahren als Identitätsnachweis genügen kann, auch wenn diese Aufenthaltsgestattung mit dem Zusatz „Personalien beruhen auf eigenen Angaben“ versehen ist. Dies stellt eine enorme Erleichterung dar, um den deutschen Führerschein zu erlangen.
Natürlich dürfen keine vernünftigen Zweifel daran bleiben, dass der bzw. die Betreffende das gesetzlich vorgesehene Mindestalter erreicht hat. Auch wird in maßgeblichen Registern verglichen, ob sonstige Hinderungsgründe, etwa Zweifel an der Fahreignung des Bewerbers/der Bewerberin bestehen.
Klar ist auch, dass dieser Identitätsnachweis für eine Fahrerlaubnis mit der Aufenthaltsgestattung mit Lichtbild nicht erbracht werden kann, wenn im Einzelfall konkrete Zweifel an der Richtigkeit der Personenangaben bestehen. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Inhaber/ die Inhaberin der Aufenthaltsgestattung im Laufe des Aufenthalts im Bundesgebiet bereits unter anderen Personenangaben („Alias“) aufgetreten ist oder widersprüchliche Angaben zu diesen Daten gemacht hat.“

Kerstin Schreyer, September 2017 (Integrationsbeauftragte)

Update: Ausstellung „blickwinkel“

Ausstellung Wasserburg

Vielen Dank für euer zahlreiches Kommen zur Eröffnung der Ausstellung „blickwinkel“ am 12.09.2017 im Rathaus in Wasserburg! Vielen Dank an die Organisatoren für ihre große Mühe und vielen Dank an unseren Bürgermeister Herrn Michael Kölbl für seine Unterstützung und Wertschätzung unseres Patenprojekts! Vielen Dank an Nouman Tayara aus Syrien für seine bewegenden Worte!

Es ist eine sehr beeindruckende Ausstellung, die ihr noch bis zum 11.10. täglich im Foyer des Rathauses besuchen könnt.

Ausstellung Wasserburg Text

Ausstellung Eröffnung
Die Menschen hinter den Flüchtlingen, ovb 15.09.2017

 

Menschenrechte verteidigen

proasyl tag des Flüchtlings 2017

„Flüchtlings- und Menschenrechte sind in Gefahr. In Deutschland werden die Rechte von Flüchtlingen fortlaufend mit Gesetzesänderungen beschnitten. Innerhalb der EU sollen die restriktiven Dublin-Regelungen noch weiter verschärft werden. Und an den EU-Außengrenzen arbeitet die Europäische Union mit massiver Aufrüstung und fragwürdigen Deals mit Staaten wie der Türkei oder Libyen an der Abschottung. Wir wehren uns dagegen – Flüchtlingsrechte sind Menschenrechte!
In der PRO ASYL-Kampagne »Flüchtlingsrechte sind Menschenrechte« beziehen geflüchtete Menschen Position. Sie erzählen, wie sie für die gemeinsamen Grundlagen unserer demokratischen Gesellschaft einstehen.“

ProAsyl

Auch wir können hier Position beziehen – unterschreibt den Appell und schreibt, welche Werte und Rechte euch persönlich besonders wichtig sind.

Aktuelle Infos

  • ACHTUNG Abschiebeflug Afghanistan
    Für den 12.09. ist ab Düsseldorf wieder eine Sammelabschiebung nach Afghanistan geplant. Betroffen können alle Afghanen mit Duldung sein, die schon lange in Deutschland leben und arbeiten. Hier findet ihr Informationen des Bayerischen Flüchtlingsrats, was man tun kann, auf deutsch und auf farsi.

 

 

  • Am 15.09. finden von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf dem Odeonsplatz in München viele Aktionen zum Thema „Menschenrechte wählen“ statt, organisiert vom Bündnis „Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie“. Themen sind Arbeitsverbote, Abschiebungen nach Afghanistan, Aussetzung des Familiennachzugs, … Kommt zahlreich, wir sind viele!
    Hier findet ihr weitere Informationen.

 

  • Auch auf den Seiten „Informationen“, „LänderInfo“ und „Presse/Politik“ findet ihr einige Neuigkeiten. Danke für eure Unterstützung und euer Engagement! 🙂

 

 

 

Wohnung gesucht

Immer wieder suchen anerkannte Flüchtlinge und Familien kleine Wohnungen, um aus der Gemeinschaftsunterkunft ausziehen zu können.

Aktuell suchen

  • eine junge Frau aus Syrien mit ihrem Verlobten eine Wohnung in Wasserburg. Beide sprechen schon sehr gut Deutsch. Sie freuen sich, wenn Sie sich bei Ihnen vorstellen können.
  • und eine 5-köpfige syrische Familie, die seit 2 Jahren in Albaching wohnt, eine Wohnung in der Gegend.

Falls Sie eine Wohnung vermieten wollen oder jemanden kennen, der eine kleine Wohnung anbietet, gern auch zu einem späteren Zeitpunkt, informieren Sie uns bitte. Es ist sehr schwer, in Wasserburg eine Wohnung zu finden und es gibt viele Flüchtlinge, die lange nach ihrer Anerkennung noch in den Gemeinschaftsunterkünften bleiben müssen, weil sie keine Wohnung finden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!